Störfallkonzept

Viele Betriebe haben im täglichen Leben Umgang mit gefährlichen Gütern in unterschiedlichster Form (fest, flüssig, gasförmig). Diese Güter können einerseits im Produktionsprozess eingebunden bzw. erforderlich sein, andererseits nur gelagert, transportiert oder umgeschlagen werden.
Bei allen vorstehend angeführten Tätigkeiten bzw. Manipulationen kann es zu Unfällen oder sonstigen Schadensereignissen kommen, die eine Gefahr für das Betriebspersonal, aber auch für die Umwelt, darstellen können.
Um diese Gefährdungen möglichst gering zu halten, ist es erforderlich im Vorfeld ein Störfallkonzept auszuarbeiten, welches eine Evaluierung der möglichen Gefährdungen (Störfälle) und die zugehörigen entgegenwirkenden Maßnahmen enthält.

Im Detail können folgende Leistungen angeboten werden:

  • Gefahrenevaluierung für den geplanten Betrieb bzw. Arbeitsablauf
  • Erstellung eines Störfallkonzeptes inkl. Ausarbeitung der erforderlichen Maßnahmen
  • Erstellung von Einreichunterlagen und Behördenabwicklung
  • Planung und Ausschreibung der erforderlichen Schutzmaßnahmen
  • Örtliche Bauaufsicht bei der Umsetzung baulicher Schutzmaßnahmen
  • Erstellung einer Betriebsordnung
  • Erstellung von Notfallplänen
  • Erstellung einer Brandschutzordnung
  • Erstellung von Brandschutz- und Fluchtwegeplänen

Referenzen:

  • Containerterminal Hafen Freudenau
  • Terminal Wien-Inzersdorf (in Bearbeitung)
stoerfallfreudenau_1stoerfallfreudenau_2
stoerfallfreudenau_1stoerfallfreudenau_2