Kunststofftechnik


Projekt
Wasserrutschen, Mithilfe zur Entwicklung neuer Rutschentypen
Ausführung 2006 - 2008

Auftraggeber
Aquarena Freizeitanlagen GmbH, Krems/Donau
Hartwigsen Freizeitanlagen GmbH, Jettingen, Deutschland

Technische Daten
Die Studie über die physikalischen Vorgänge beim Rutschvorgang in der Rutsche bildet die Grundlage für die Entwicklung des sicheren Linienverlaufs der Bahn. Zur Überprüfung der theoretischen Berechnungsansätze werden unter anderem Versuche an bereits errichteten Hochgeschwindigkeitsrutschanlagen durchgeführt. Im Zuge der statischen Berechnung der GF-UP Bauteile werden die Schalenstärken und Flanschdimensionen für den Röhrenrutschentyp „RR850“ festgelegt.

Arbeitsumfang
Physikalische Studien zur optimalen Linienführung
Statische Berechnung
Detailentwicklung

 

 

kt_looping_1_01kt_looping_1_02kt_looping_1_03kt_looping_1_04
kt_looping_1_01kt_looping_1_02kt_looping_1_03kt_looping_1_04