Bauteilsimulation / Gebäudesimulation

Die ganzheitliche Betrachtung von Objekten im Hinblick auf Lüftung, Heizung, Beleuchtung etc. gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die Bestimmung der thermischen Qualitäten der betrachteten Gebäude, des zu deren Herstellung benötigten Energieverbrauches, sowie der Anforderungen der Nutzer (Behaglichkeitskriterien) erfolgt mittels multizonaler hygrothermisch-dynamischer Gebäudesimulation, sowohl als Analyse des Bestandes, von Neuplanungen, als auch unter Berücksichtigung des prognostizierten Klimawandels.